Vegan und Fit: Quäle deinen Körper-sonst.....

Freitag-Abend war ich komplett K.O.! Ich hatte Ohrenschmerzen und konnte jeden Muskel vom Krafttraining (Vortag) spüren.

Mein Mann und ich hatten für Samstag einen Tempolauf über 10 km geplant.

Nach einer angenehmen Nacht, musste ich bei meinem Morgen-Yoga leider feststellen, dass ich mich gar nicht gut fühle.

Während dem Frühstück und der Durchführung meiner Zwangsstörung (= das Haus muss sauber sein! d.h. das Obergeschoss wurde auf Hochglanz gebracht!) fragte ich mich - was ist nun eigentlich los mit mir?!?!? Meine Ohrenschmerzen waren ebenso wie meine Muskelschmerzen vorhanden.

Ich entschied mich natürlich für´s Laufen, jedoch nahm ich mir vor, eine lockere Fitness-Einheit zu absolvieren. Nach den ersten 500 Metern war dieser Vorsatz dahin.......

Da mir die Bewegung sehr viel Spaß machte und die Motivation stieg, steigerte ich mein Tempo kontinuierlich. Nach 6 km wurde ich kurz etwas langsamer, konzentrierte mich auf meine Atmung (tiefes ein- und langes ausatmen) und dann erledigte ich die letzten 4 km.

 

Es war ein herrliches Gefühl und keine Rede mehr von irgendwelchen Schmerzen. Nach einem heißen Entspannungsbad und der Auffüllung meiner Energiereserven (veganer Rohkostsalat mit Hirse) stand einem schönen, zufriedenen und glücklichen Tag nichts mehr im Wege!!!!

 

Wenn man denkt - heute geht es nicht, sollte man es trotzdem versuchen und einfach tun! Das Gefühl danach ist es Wert!!!! :-)

 

Mein Fazit: QUÄLE DEINEN KÖRPER - SONST QUÄLT ER DICH!!!!!

 

vegane Grüße + niemals aufgeben!

AND

Kommentar schreiben

Kommentare: 0